Kunst im Hotel

/Kunst im Hotel
Kunst im Hotel
Das Logo zur Initiative Kunst im Hotel

BESONDERS ÜBERNACHTEN

Kunst im Hotel Brunner Amberg

Logo vom Luftkunstort Amberg
Hotelchef Konstantin Schatz hatte die Idee für *Kunst im Hotel*

Amberg gilt als heimliche Hauptstadt der Oberpfalz. Denn Amberg bietet viel Besonderes und Außergewöhnliches: Die Stadt ist ein Luftkunstort mit dem einzigartigen Luftmuseum. Alle zwei Jahre feiert man hier die kreative und farbenfrohe Luftnacht, die Besucher mit außergewöhnlichen Exponaten und Aufführungen rund um, nun ja, Luft verzaubert.

An der Rezeption erhalten Sie Bücher unserer Künstler, wie beispielsweise von Marcus Trepesch, Jörg Fischer und Nina Ferstl.
Einer von zwei Löwen die über die Kunst im Hotel Brunner am Eingang wachen.

Die Stadt an der Vils hat aber noch mehr zu bieten. Zum Einen die wunderschön restaurierte Altstadt mit einer fast zur Gänze erhaltenen Stadtmauer mit der ikonischen „Stadtbrille“. Dies ist ein Gebäude, das mit seinem Pfeiler in der Mitte der Vils – bei günstiger Spiegelung – wie eine Brille anmutet. Denn damit kann man in die Stadt hineinblicken.

Die Amberger sind stolz auf *ihr* Mensch ärgere dich nicht. In der Empfangshalle des Hotel Brunner werden Sie das Spiel an der ein oder anderen Stelle entdecken können.
Auch das ist Kunst im Hotel - das in Holz geschnitzte Logo.

Und genau bei solcher Außergewöhnlichkeit setzt Kunst im Hotel an: Die Liebe und Verbundenheit zur Oberpfalzer Heimatstadt wird mit jedem gestalteten Zimmer zelebriert. Diese bewohnbaren Kunstwerke sind der individuelle Ausdruck eines jeden der zahlreichen Künstler und der Initiatoren, um einfach „Danke“ zu sagen. Ein Dank an eine Stadt, die vielfältige Kulturen, extravagante Künste und faszinierende Individualisten fördert.

Die Kunstzimmer sind individuell beschriftet und verraten so Titel, Künstler und Erschaffungsdatum.

EINTAUCHEN UND MEHR ERLEBEN

Kunst im Hotel – Das Konzept

Das Hotel Brunner Amberg zeichnet sich seit seiner Eröffnung im Jahre 1958 durch seine große Verbundenheit zum historisch interessanten Luftkunstort Amberg aus. So lag es nah, ein Projekt wie Kunst im Hotel zu starten, das diese Liebe unterstreicht.

Konstantin Schatz entwickelte mit dem Amberger Künstler Marcus Trepesch ein Konzept zur Verschmelzung von Kunst und Hotel: Die Gäste sollen in stilistisch verschiedenen Kunstzimmern einen unvergesslichen Aufenthalt erleben.

Jeder Gast nimmt Kunst, aber auch die Stadt Amberg selbst, auf unterschiedliche Weise wahr. Diese Individualismen zu verknüpfen, Regionalität zu bewahren und ein Gefühl der Behaglichkeit zu schaffen, ist Teil des Konzepts von Kunst im Hotel. So entstanden seit 2015 Visionen voll Kreativität und ungebremster Schaffenskraft. Dabei spielte es keine Rolle, ob nun ein gemütliches Einzelzimmer oder ein großzügigeres Doppelzimmer gestaltet wird. Und ein Ende ist nicht in Sicht – zumindest so lange nicht, wie es noch ungestaltete Zimmer im Hotel gibt.

Im Rahmen von Kunst im Hotel fanden bereits mehrfach Vernissagen der Künstler statt. Diese Veranstaltungen waren stets eine tolle Gelegenheit die kreativen Amberger näher kennen zu lernen.

Um wirklich jedem Hotelgast diese exklusiven Übernachtungserlebnisse zu ermöglichen, sind alle Kunstzimmer natürlich ohne Aufpreis buchbar. Außerdem bieten wir attraktive Arrangements an, mit denen Sie Ihren Aufenthalt unvergesslich werden lassen. Fragen Sie doch einfach bei der Buchung nach der Verfügbarkeit Ihres Lieblingszimmers oder Ihrem bevorzugten Künstler.

Offizielle Homepage
Die Wandgestaltung im *Konzertsaal* von Marcus Trepesch
Nina Ferstl malte diese Ansicht des Hotel Brunner in Amberg. Das Bild können Sie im Salettle bewundern.

REGIONAL & KREATIV

Die Künstler von „Kunst im Hotel“

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick zu den Künstlern, die im Hotel Brunner Amberg ein Zimmer gestalteten. Um all Ihre Fragen beantworten zu können, haben wir eine Homepage für „Kunst im Hotel“ eingerichtet. Außerdem finden Sie alle Bilder in voller Auflösung in unserer Bildergalerie.

Stefan Breunig

stefan-breunig-franzi-m27-mk

Stefan Breunig fasziniert mit lebendigen Fotografien. Hier sein Model Franzi bei einem Besuch im Hotel Brunner.

Atemberaubende Farbgebung, geheimnisvoll anregende Beleuchtung und beeindruckende Szenen zeichnen die Fotografien Breunigs aus. Seine Leidenschaft für Fotokunst spürt man in all seinen Werken, seien es nun gegenständliche Motive oder Akte. Die meisten Bilder unserer Zimmer wurden von ihm fotografisch in Szene gesetzt und einzigartig festgehalten.

Stefan Breunig gestaltete das Kunstzimmer „Ein Tag in Amberg“. Der Gast erlebt den Spaziergang eines Pärchens durch Amberg in aufregenden Fotografien.

Nina Ferstl

nina-ferstl-konstantin-schatz-hotel-gemaelde

Während ihrer Vernissage überreichte Nina Ferstl Hotelier Konstantin Schatz ein Gemälde des Hotel Brunner, welches nun im Salettle aushängt.

Nina Ferstl ist Diplom-Kommunikations-Designerin. Ihre Werke haben nichts von der Stringenz dieser Berufsbezeichnung, denn die Bilder, Designs und Grafiken sind poppig bunt, lebendig und überraschend. Abstrakte Kunstwerke zählen ebenso zu ihrem Repertoire wie auch Portraits bekannter Persönlichkeiten und Zeichnungen mit Amberger Motiven.

Die Künstlerin gestaltete das Kunstzimmer „Amberger Schönheit“, dass einem eindrucksvollen gekachelten Kunstwerk ein bezauberndes Lächeln gegenüberstellt.

Heini Hohl

heini-hohl-hohlraum-zimmer-47-2

Amberg mal anders – Der Amberger Künstler portraitiert Amberg aus ganz eigener Sicht.

Bereits seit 1973 arbeitet der ehemalige Bühnenmaler Heini Hohl als freischaffender Künstler. Seine vielseitigen Werke in Öl, Acryl, Tusche und Tinte verbinden, oft augenzwinkernd, Emotionen, persönliche Erfahrungen und Nachdenkliches. Sie halten dem Betrachter einen Spiegel vor, inspirieren zur Selbstreflektion und geben gar Zufallsbegegnungen des Lebens eine Tiefe, die sich teils in Abstraktion und manchmal im vermeintlich Offensichtlichen verbirgt. Somit ist Hohls Kunst eine Einladung zum Verweilen und Genießen.

Lilian Kovacs

lilian-kovacs-der-magische-blick

Das Wandgemälde im Zimmer ist nur ein Element aus dem Gesamtkunstwerk, das Sie einfach erlebt haben müssen!

Kann es etwas Schöneres geben, als sich ungehemmt ausdrücken zu können? Genau DAS offen präsentieren zu können, wofür man steht? Kunst macht es möglich und Lilian Kovacs steht für starke Frauenbilder in all ihren Facetten. Das diese Stärke sowohl Schmerz, Leiden und Kampf, aber auch Freude und Leben innehaben kann, zeigen die Werke der Künstlerin auf eindrucksvollste Weise.

Die Künstlerin gestaltete das Kunstzimmer „Magischer Bilck – Die Höhle der Medusa“, in dem ein eindrucksvolles Wandgemälde mit seinen kraftvollen Farben in den Bann zieht.

Heike Lepke

heike-lepke-inside-the-whale-Zimmer-44

Die Amberger Künstlerin Heike Lepke erschuf die Cynatypie „Inside the whale“ und macht verbundene Elemente in tiefem Blau erlebbar.

Heike Lepkes Arbeiten sind Momentaufnahmen, die mehrfach gegensätzlich gegenübergestellt werden, im Schwarz-Weiß, im gemalten Negativ zum Licht, im Objekt zum Leben. Auf den ersten Blick sind Dinge unscheinbar, doch durch geschickte Blickwinkel und originelles Arrangieren entstehen vitale Kompositionen, die gleich einem Crescendo aufwühlend und bewegend zu gleich sind. Beim Spiel mit Farbe und Licht formen sich pulsierende Kunsterlebnisse der besonderen Art.

Marion Mack

marion-mack-glasinstallation-february

Im Inneren unserer Wendeltreppe können Sie ganzjährige die Glasinstallation *February* von Marion Mack bestaunen.

Seit der Ausbildung zum Glasgraveur bei Rosenthal in Amberg arbeitet Marion Mack begeistert mit Glas. Diese Leidenschaft vertiefte sich durch die Zeit an der Designschule in Zwiesel und dem Studium an der Akademie der Bildenden Künste zu München. Wieder zurück in ihrer Heimatstadt arbeitet sie seit 2012 als freischaffende Künstlerin im Amberger Kunstkombinat. Geprägt durch persönliche Erfahrungen und Wahrnehmungen sind Marion Macks Werke einzigartig und authentisch.

Die Künstlerin gestaltete bereits mehrere Kunstzimmer im Hotel. Eines davon trägt ihren Namen und transportiert ihre famose Kunst in Glas und Bild. Im anderen Kunstzimmer „Heartbeat of my lover“ lässt Marion Mack ihr Herz und ihre Seele sprechen. Doch bereits im Empfangsbereich des Hotels verzaubert die Ambergerin mit einer hohen Glasinstallation im Inneren unserer Wendeltreppe.

Michaela Peter

michaela-peter-the-room-of-opportunities-zimmer-23-2

Im gemütlichen und außergewöhnlich ansprechend gestaltetem Kunstzimmer „The room of opportunities“ lädt Michaela Peter ein, den Flair zweier Städte zu erleben.

Kunst sei magisch, ist Dolmetscher innerer und äußerer subjektiver Wirklichkeiten, doch nicht Souffleuse der Seele. Gedanken, die die Amberger Künstlerin, welche in Bamberg Kunstgeschichte und in München Kunsttherapie studierte, mit ihren Werken ausdrückt. Dabei entstehen Collagen, Malereien in Acryl und Objekte, welche das eigene Dasein reflektorisch veranschaulichen. Sie ist eine der Initiatorinnen des Amberger Kunstkombinats.

Für das Hotel Brunner in Amberg gestaltete sie das Kunstzimmer „The room of opportunities“, einen Raum ausgestaltet mit Collagen. Diese wurden aus Plakaten gefertigt, welche aus unterschiedlichen Städten stammen und so ihre ganz eigene Stimmung verbreiten.

Dorothea Prechtl

dorothea-prechtl-die-verlangsamung-der-zeit

Die Amberger Künstlerin weihte ihr Kunstzimmer im Rahmen der Vernissage „Die Verlangsamung der Zeit“ ein.

Die Künstlerin Dorothea Prechtl hat eine ganz eigene Art ihren Werken Leben einzuhauchen: Schwungvolle Pinselstriche, präzise und charakteristische Farben sowie ein untrübliches Gespür für Kontraste. Ihre Kunstwerke entspringen dem Leben, erzählen kleine Geschichten und vereinen verschiedenste Stilmittel zu einem faszinierendem Erlebnis. Das Portfolio reicht von Malerei, Objektkunst bis hin zu Radierungen und Collagen.

Ihr Kunstzimmer im Hotel Brunner trägt den Titel: „Glückliche Momente“. Jedes dort zu bewundernde Bild erzählt seine ganz eigene, kleine Geschichte. Die Bilderserie versinnbildlicht gar ein Poesiealbum. Somit zählt dieses Einzelzimmer zu den persönlichsten unter den bewohnbaren Kunstwerken.

Stefan Stock

stefan-stock-machinenraum-zimmer-14-4

Der Wohnbereich im *Maschinenraum* ist nicht nur ein nettes Fleckchen um etwas zu arbeiten, sondern bietet auch viele Möglichkeiten für Spielereien.

Das wohl ungewöhnlichste Atelier betreibt der Künstler Stefan Stock. Es türmen sich ausrangierte Elektrogeräte, Kabel und Leuchtmittel. Was auf den ersten Blick chaotisch anmutet, offenbart auf den zweiten Blick die Elemente, aus denen der Künstler seine Werke erschafft. Anfassen und Ausprobieren ist nicht nur erwünscht, sondern auch Teil des Kunstgenusses. Manches Projekt erzählt gar kleine Geschichten und gibt mit jedem Klick oder Knopfdruck seine Geheimnisse preis.

Das Kunstzimmer „Maschinenraum“ sorgt bei unseren Gästen zunächst für Stirnrunzeln, nur um ganz schnell in beinahe kindliche Begeisterung umzuschlagen. Denn nur in diesem Raum kann man die Kunst ausprobieren. Unzählige Schalter und Knöpfe warten darauf gedrückt zu werden.

Johann Sturcz

johann-sturcz-bierzimmer-zimmer-31-1

Das Kunstzimmer *Beer Space* macht Lust auf Amberger Braukünste und fasziniert mit markanten sowie starken Farben.

Satte Farbigkeit, laute und leise Gesellschaftskritik gepaart mit feiner Ironie zeichnen die figurative Malerei von Johann Sturcz aus, welcher zunächst an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg studierte und später an der Kunstakademie Düsseldorf seinen Abschluss machte. Der Künstler vereint Inspirationen aus Reisen und medialem Chaos zu skurrilen Kompositionen, welche aufrütteln und den Betrachter zutiefst nachdenklich zurück lassen.

Bereits zwei Kunstzimmer hat Johann Sturcz für das Hotel gestaltet. Und beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Das erste Zimmer ist das „Melonenzimmer“ mit abstrakter Bildkunst rund um das leckere Obst. Das zweite Zimmer könnte beinahe eine Verbeugung vor Ambergs Braumeistern sein. Es nennt sich „Beer Space“ und bietet Gemälde rund ums namens-gebende Getränk.

Marcus Trepesch

marcus-trepesch-portrait-unbeobachtet

Marcus Trepesch gestaltete viele Zimmer im Hotel Brunner. Hier sitzt er in dem Einzelzimmer „unbeobachtet“, das mit seinen Comic-Motiven begeistert.

Marcus Trepesch zu beschreiben ist gar nicht so einfach. Eigentlich könnte man ihn als Rockstar unter Ambergs Kunstschaffenden bezeichnen. Seine Vielseitigkeit, sein Humor und seine Kreativität zeichnen ihn ebenso aus, wie auch sein Engagement für unzählige Projekte in der Region. So ist er Mitinitiator von „Kunst im Hotel“ und gestaltete viele Zimmer im Hotel Brunner.

Die Liste seiner gestalteten Zimmer ist bereits sehr lang. Alles begann mit dem Kunstzimmer, das auch nach ihm benannt wurde. Es beinhaltet ein Wandgemälde, das Amberg aus Sicht des Künstlers zeigt. Seine weiteren Kunstzimmer sind zum einen die Juniorsuite, genannt „ZimmerZoo“, das Gemeinschaftsprojekt mit Jörg Fischer basierend auf dessen Buch, sowie zwei Räume mit comic-hafter Ausgestaltung namens „unbeobachtet“ und „Bilderbuchbett“.

Hanna Regina Uber

regina-uber-buergerskulptur

Auf dem Amberger Multifunktionsplatz vor dem Hotel Brunner steht die Amberger *Bürgerskulptur*. Geschaffen wurde sie aus unzähligen individuell gestalteten Bronzetafeln Amberger Vereine und Privatpersonen.

Es gibt nur wenig, was Hanna Regina Uber gemeinsam mit Robert Diem nicht schon zumindest einmal künstlerisch umgesetzt hat. Ehrgeizig und experimentierfreudig, abstrakt und gegenständlich sind ihre Werke. Skulpturen aus Stein, Bronze, Acryl, Karbon oder Holz, die pures Leben versprühen – oft im Momentum einer Bewegung eingefangen. Dazu Grafiken, die auf abstrakten Wegen die Frage nach psychologischen und philosophischen Aspekten des Daseins stellen. Hanna Regina Ubers und Robert Diems Kunst ist aufregend und voller Leidenschaft.

Die Künstlerin gestaltete das Kunstzimmer „POSITION und WANDLUNG“ mit Motiven aus dem gemeinsamen Schaffen mit Robert Diem.

Erika Wakayama

erika-wakayama-suite-japonaise-zimmer-41-2

Entspannt übernachten in einem feinsinnigen Kunstzimmer. Die *Suite japonaise* bietet ungewöhnliche Ein- und Ausblicke.

Kunst muss nicht immer laut und grell sein. Kunst lebt von Empfindungen, Phantasie und Erinnerungen. Erika Wakayama belebt ihre Werke mit den einfachen Mitteln von Buntstiftzeichnungen, spricht damit aber deutlicher über ihre Wahrnehmung als so mancher Autor geschriebener Texte. In Nagano (Japan) geboren, studierte sie später an der Akademie für bildende Künste in Nürnberg sowie an der Kunstakademie Düsseldorf.

Die Künstlerin schuf gleich zwei Kunstzimmer im Hotel. Im nach ihr benannten Zimmer verarbeitet sie ihre Verbundenheit zu Amberg, indem sie die Amberger Stadtbrille als Wandgemälde in Buntstift präsentiert. Die „Suite japonaise“ ist der zweite Raum und bietet Motive aus der japanischen Natur.

Ruth Welnhofer

ruth-welnhofer-flug-in-den-himmel-ueber-amberg-zimmer-22-2

So gestaltet ist der Arbeitsbereich im Kunstzimmer von Ruth Welnhofer die perfekte Umgebung für anregende Gespräche.

So bunt, abwechslungsreich und beeindruckend wie ihr Leben als Lehrerin und bildende Künstlerin ist auch Ruth Welnhofers Werk. Sie importierte die neuartige Technik des Spontanrealismus des Österreichers VOKA und schuf damit neue Ebenen des künstlerischen Erlebens. So entstehen Gemälde und Kunstgegenstände, die vor Lebendigkeit sprühen und den Betrachter förmlich in das Bild hineinziehen.

Das Kunstzimmer „Flug in den Himmel über Amberg“ ist aufregend bunt. Doch strahlt es so viel Leichtigkeit und Freude aus, dass es einfach nur Spaß macht, in solch einem Zimmer zu übernachten.

Galerie
Offizielle Homepage

KOMPLETT EINTAUCHEN

Die Homepage zu „Kunst im Hotel“

Startseite der offiziellen Home zu *Kunst im Hotel*

„Kunst im Hotel“ hat sich erfolgreich in Amberg und Umgebung etabliert. Viele Künstler gestalteten bereits ein Zimmer im Hotel Brunner, viele andere warten bereits. Deshalb haben wir für Sie eine Homepage erschaffen, die Ihnen umfassende Informationen liefert.

So bietet die Website viele Möglichkeiten, die Amberger Künstler näher kennen zu lernen. Schauen Sie sich Aufnahmen der Vernissagen an und lassen Sie sich vom Kunstgenuss mitreißen! Erleben Sie die Kunstzimmer aus unterschiedlichen Perspektiven und erfahren Sie Details zur Entstehung der bewohnbaren Kunstwerke.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Homepage jetzt besuchen

Zögern Sie nicht und buchen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im Hotel Brunner Amberg!

Wir beraten Sie gern auch telefonisch oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Verfügbarkeit prüfen

Jetzt Verfügbarkeit prüfen!

Einzigartig in Amberg

kunst_im_hotel_logo_klein

Radler herzlich willkommen

bett-und-bike-logo

Die Hotelkooperation FÜR SIE

foryou-hotels-logo