Kontaktinformationen
Luftmuseum
Eichenforstgäßchen 12 , 92224 Amberg
Fotos
Genaue Information

Am Hofe der Kurfürsten

Ein Museum, und schon gar kein Luftmuseum, war es zu Zeiten seiner Errichtung nicht. Zu Beginn des vierzehnten Jahrhunderts wurde das Anwesen im Stile der Gotik als Teil des kurfürstlichen Residenzschlosses erbaut. Man bezeichnete es schlicht als „vorderes Steinhaus an der Vils“. Ein eher unrühmlicher Name für die spätere „Engelsburg“, wie es Henning Herders 1627 nannte. Vorher kannte man es noch unter dem Namen „Hegner’sches Freihaus“. Im Kaminraum befand sich aber schon damals eine kleine Kapelle, die auch heutzutage noch Bewunderung auslöst.

Anno 1838 kaufte es der Orden der Armen Schulschwestern auf und benannte das Gebäude schlicht in „Klösterl“ um. In den Jahren 1852/53 erwarb die Stadt Amberg das Haus um die „Maximilians-Rettungsanstalt für arme verlassene oder verwahrloste Kinder“ einzurichten und bis 1936 zu betreiben. Danach fand das Heimatmuseum seinem Platz im späteren Luftmuseum. Von 1950 bis 1966 residierte zudem die Städtische Volksbücherei im Klösterl. Später stellte das Vor- und Frühgeschichtsmuseum dort seine Exponate aus.

Engel im Luftmuseum

Als jenes Museum auszog, witterte der Werbegrafiker Wilhelm Koch seine Chance. Auf drei Stockwerken mit 650 Quadratmeter Ausstellungsfläche eröffnete er am 03. Juni 2006 das Luftmuseum. Das originelle Konzept begeistert die Besucher seither stetig. So sehr, dass sich die Stadt Amberg seit 2010 ganz offiziell gar Luftkunstort nennt und seitdem alle zwei Jahre eine Luftnacht in der Amberger Altstadt veranstaltet. Auch ein Brand im Juli 2011, bei dem die Inneneinrichtung des Museums stark litt, konnte den Siegeszug nicht aufhalten. Bereits im November eröffnete die Engelsburg wieder ihre Pforten für Besucher.

Seither bietet das Museum einzigartige Expositionen zeitgenössischer Kunst. Auf dem Lufterlebnispfad werden Sie durch die Dauerausstellung, vorbei am fliegenden Teppich, einer Luftdusche und dem Luftbrunnen bis hin zur Luftbrücke, geführt. Viele der Exponate lassen sich eigenhändig aktivieren und ausprobieren, was einen großen Teil der Faszination ausmacht. Zusätzlich finden regelmäßig Sonderausstellungen im Luftmuseum statt.

Öffnungszeiten

Das Museum bietet saisonale Öffnungszeiten:

OKTOBER – MÄRZ APRIL – SEPTEMBER
DIENSTAG – FREITAG 14 – 17 Uhr 11 – 17 Uhr
SA, SO & FEIERTAGE 14 – 18 Uhr 11 – 18 Uhr

 

Montags sowie am 24.12./25.12. und 31.12./1.1. bleiben die Türen geschlossen.

Exklusive Angebote des Hotel Brunner

Übrigens: Sie können das Luftmuseum Amberg besuchen und im Hotel Brunner zu tollen Sparpreisen übernachten. Wählen dafür Sie unsere Angebote „Luft – Kunst – Liebe“ oder „Ausschnaufn“ bei Ihrer Buchung. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Angebotsseite!